Regionalzentrum Sportklettern NWS

Zwei Vizemeistertitel im Speed und eine Bronzemedaille im Lead in Villars!

Schweizer Meisterschaft Speed und MYCC Lead in Villars

Vom 5. bis 7. Juli fanden parallel zum ersten IFSC Lead Weltcup die Schweizermeisterschaften im Speed sowie der erste Lead Mammut Youth Climbing Cup der Saison statt. Vom Regionalzentrum gingen insgesamt 14 Athletinnen und Athleten an den Start.

Speed Schweizermeisterschaften MYCC und BSCC am 6. Juli                                                                  Nach dem Lead Weltcup Halbfinale am Samstag Vormittag ging es mittags an der Speed Wand um die Schweizermeisterschaft. Für einige der jüngeren Athlet/innen war es der erste Speed Wettkampf, dementsprechend gab es dann auch einige Fehlstarts, vor allem einige unserer Young Guns konnten so leider nicht zeigen, was sie auf dem Kasten haben. Die Wetterkapriolen mit Hagel beendeten dann leider den Wettkampf vorzeitig, so dass die Wertungen aus der Quali und dem Viertelfinal zusammengezählt wurden.

Sascha zeigte erneut in der Kategorie U18, dass im Speed immer mit ihm zu rechen ist und holte souverän den Vizemeistertitel. Marc Leonard ( U14) als amtierender Schweizer Meister konnte seinen Titel in der nächst höheren Kategorie knapp nicht verteidigen und holte mit einer starken Leistung ebenfalls die Silbermedaille. Josianne ( U12) zeigte in der Quali eine super Leistung mit der drittschnellsten Zeit! Insgesamt kamen 8 Athlet/innen in die Top Ten.

Platzierungen Speed SM:

U18 Herren: Sascha 2. Platz, Tibor 5. Platz

U16: Herren: Maurin 13. Platz

U14: Damen: Alana 8. Platz, Celina 12.Platz, Sophie 19.Platz

Herren: Marc Leonard 2. Platz, Loïc 23. Platz

U12: Damen: Josianne 6. Platz, Bignia 8. Platz

Herren: Lionel 7. Platz, Maël 8. Platz, Lenn 12. Platz, Maxi 20. Platz

 

Mammut Youth Climbing Cup 7. Juli 2019                                                                                                      Am Sonntag morgen ging es dann an die imponierende Weltcup Lead Wand, an der es am Vorabend einen sensationellen Sieg für den Schweizer Sascha Lehmann vor frenetisch feiernden gut 2000 Zuschauern gab. Das Wetter spielte mit und unsere Athlet/innen konnten es kaum erwarten, in die überhängende Weltcup Wand einzusteigen. Es waren zwei Quali Routen zu klettern, eine davon im Toppas und eine im Vorstieg. Besonders toll war, dass unter den Zuschauern auch einige hochkarätige Weltcup Kletterer waren und den Kletternachwuchs tatkräftig angefeuert haben. Vor allem die Jüngsten in der U12 Kategorie zeigten eine super Leistung, Bignia konnte an ihrem ersten nationalen Lead Wettkampf beide Quali Routen toppen und kletterte ebenso wie Josianne in den Final. Bei den Buben waren Maxi und Lenn nach dem verpatzten Speedwettkampf on fire und kletterten mit beiden getoppten Quali Routen ebenfalls in den Final. Nach langer Wartezeit in der Isolation ging es dann an die Finalroute, Bignia schaffte es mit dem hervorragenden 3. Platz aufs Podest, Josianne beendete den Final auf dem 7. Rang. Bei den Buben musste sich Maxi lediglich drei älteren Mitbewerbern geschlagen geben und verpasste als Bester seines Jahrgangs mit dem 4. Rang das Podest ganz knapp. Lenn ging als letzte Starter in den Final und erreichte letztendlich den 6. Rang.

Platzierungen MYCC Lead

U16: Herren: Maurin 20. Platz

U14: Damen: Celina 14. Platz, Alana 17. Platz, Sophie 24.Platz

Herren: Marc Leonard 13. Platz, Loïc 20. Platz

U12: Damen:Bignia 3. Platz, Josianne 7. Platz,

Herren:  Maxi 4. Platz, Lenn 6. Platz, Lionel 12. Platz, Maël 14. Platz

 

Für alle Athletinnen und Athleten war es wieder ein sehr spannender und lehrreicher Wettkampf. Es ist immer wieder ein Erlebnis, an der Weltcupwand klettern zu dürfen, an der am Vorabend die Besten der Welt ihr Können demonstriert haben. Die Möglichkeit, mit den internationalen Kletterstars auf Tuchfühlung zu gehen, Autogramme zu bekommen und  Selfies mit den Stars machen zu können, hat sicher auch zu einem tollen Erlebnis beigetragen.

Wir gratulieren allen Athletinnen und Athleten zu der tollen Leistung und ein grosses Dankeschön an Sara und Juliette für die Begleitung.

Vielen Dank an Jaqueline und Gernot Overbeck sowie an Gil Platteau für die tollen Fotos, weitere Bilder wie immer auf facebook.

LS

 

 

 

Regionalzentrum Sportklettern NWS

Vizemeister Sascha ( U18) in der Speed Wand

Regionalzentrum Sportklettern NWS

Bronzemedaillen- Gewinnerin Bignia (U12) in der Finalroute

Regionalzentrum Sportklettern NWS

Maxi in der U12 Finalroute

Regionalzentrum Sportklettern NWS

Lenn in der ersten Quali Route U12


Regionalzentrum Sportklettern NWS

Sascha verpasst Podium bei Lead- SM knapp

Am 15. Juni fanden im Magnet in Niederwangen die Schweizermeisterschaften U18 und Elite im Lead statt. Vom Regionalzentrum war Cheftrainer Mirko mit Sascha (U 18) angereist, Sara und Tibor nahmen nicht teil.

Sascha kletterte in der Qualifikation stark und konnte auf einem geteilten zweiten Platz ins Final einziehen.

Im Final kamen nur 2 Athleten weiter als Sascha. Da mit ihm drei Athleten auf dem dritten Rang lagen, wurde die Platzierung der Quali hinzugenommen. Somit verpasste Sacha den Podiumsplatz hauchdünn und klassierte sich auf dem 4. Platz.

Herzliche Gratulation und danke an Mirko für die tollen Fotos.

LS

 

Regionalzentrum Sportklettern NWS

Regionalzentrum Sportklettern NWS

Regionalzentrum Sportklettern NWS


Regionalzentrum Sportklettern NWS

Sascha bei den Schweizermeisterschaften in Pratteln im Final!

An Auffahrt fand im B2 in Pratteln erneut die Schweizermeisterschaft im Rahmen des Bächli Swiss Climbing Cups statt.

Von den Athletinnen und Athleten des Regionalzentrums gingen Sara bei den Damen und Sascha bei den U18 Herren an den Start.

Cheftrainer Mirko startete in der Kategorie Herren und wurde tatkräftig von seinem Fanklub angefeuert. Die Quali Boulder waren anspruchsvoll und Mirko landete nach einem guten Fight auf dem 23. Rang.

Sara hatte ebenfalls eine anspruchsvolle Quali zu absolvieren und klassierte sich in einer hochkarätigen Konkurrenz auf dem 12. Platz.

Sascha zeigte mit 3 Tops und 4 Zonen in der Quali eine super Leistung und konnte sich für den Final qualifizieren, in dem er er sich letztendlich auf einem starken 5. Rang klassierte.

Schweizermeisterin Elite wurde Petra Klingler und bei den Herren Sascha Lehmann.

Regionalzentrum Sportklettern NWS

Sara in der Quali

Regionalzentrum Sportklettern NWS

Mirko fightet

Regionalzentrum Sportklettern NWS

Sascha im Final

Regionalzentrum Sportklettern NWS

Sara in der Quali


Regionalzentrum Sportklettern NWS

Offener Hof bei Settelen am 19. Mai

Am 19. Mai findet auf dem Areal unseres Sponsors Settelen in der Türkheimerstrasse wieder der offene Hof mit zahlreichen Attraktionen und Flohmarkt statt. Wir werden vom Regionalzentrum mit unserer mobilen Boulderwand vor Ort sein und den Anlass nutzen, sportbegeisterten Kindern und Jugendlichen den Klettersport näherzubringen.

Unter anderem gibt es auch den FCB Bebbibus zu bestaunen und man kann Tickets für die Heimspiele des FCB gewinnen. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Das Programm findet ihr unter hier .

Wir würden uns freuen, wenn der eine oder die andere vorbeischauen würde.

Lea

 

Regionalzentrum Sportklettern NWS

Unsere mobile Boulderwand, die wir im vergangenen Jahr am Sportmarkt im Joggeli im Einsatz hatten


Regionalzentrum Sportklettern NWS

Drei Finalistinnen an ZKM in Uster

Am 13. April war es endlich für die jüngeren Athletinnen und Athleten der Fördergruppe soweit, der erste Lead-Wettkampf der Saison fand als Teil 1 der Zürcher Klettermeisterschaft im Griffig in Uster statt.

Da das Kader sich bereits auf dem Weg ins Trainingslager nach Fontainebleau befand, reiste Dominic unterstützt von Manuel mit sieben Mitgliedern der Fördergruppe an.

Nach einem ausgedehnten warm up ging es dann in die erste der 3 Quali-Routen. Amélie, Carina und Fini starteten in der Kategorie U10, Daimi, Jil, Timao und David in der Kategorie U12.

Die U10 Mädels hatten riesig Spass, für Carina war es gar der erste Lead-Wettkampf überhaupt. Alle drei erst siebenjährigen Athletinnen toppten die erste Quali-Route und kletterten ebenfalls weit nach oben in den letzten beiden Routen. Carina und Fini verpassten den Finaleinzug ganz knapp; Amélie konnte mit einer tollen Leistung in den Final (die besten sechs) klettern.

Die U12 Mädels hatten ebenfalls einen sehr guten Lauf und sowohl Daimi als auch Jil schafften den Finaleinzug, herzliche Gratulation!

Das Niveau bei den U12 Herren war recht hoch, Timao und David konnten jedoch in den anspruchsvollen Quali -Routen wertvolle Erfahrungen für die nächsten Wettkämpfe sammeln.

Rangliste Athlet/innen Regionalzentrum NWS

U10 Damen. Amélie 5. Rang, Fini 7. Rang, Carina 8. Rang

U12 Damen: Daimi 4. Rang, Jil 5. Rang

U12 Herren: David 16. Rang, Timao 17. Rang

Alle hatten sehr viel Spass an dem gelungenen Wettkampf, vor allem da die Jüngeren für einmal unter sich waren.

Herzlichen Dank an Manuel für die Begleitung und die Fotos.

Weitere Fotos wie immer auf facebook.

 

Regionalzentrum Sportklettern NWS

Jil kletterte souverän in den U12 Final

Regionalzentrum Sportklettern NWS

Amélie schafft als eine der Jüngsten den Finaleinzug!

Regionalzentrum Sportklettern NWS

Fini stark in der zweiten Quali-Route

Regionalzentrum Sportklettern NWS

Carina toppt an ihrem ersten Lead-Wettkampf die erste Quali Route souverän


Regionalzentrum Sportklettern NWS

Lionel klettert in Meiringen in den SM Final

Schweizer Meisterschaft Bouldern Meiringen 7. April 2019

Nach einem fulminanten Finale mit Sieg von Adam Ondra am Weltcup am Vorabend gingen unsere 13 Athletinnen und Athleten hochmotiviert am zweiten MYCC der Saison, der gleichzeitig die Boulder Schweizermeisterschaft ist, an den Start. Betreut wurden die Athlet/innen von den Trainern Diego und Dominic.

Als erste starteten Yanic, Maurin und Anna-Mengia in der Kategorie U16. Jeweils acht Qualifikationsboulder waren zu klettern. In einem starken Starterfeld toppte Yanic fünf und Maurin drei Boulder. Anna- Mengia konnte sich mit vier Quali Tops auf einem beachtlichen 16. Rang platzieren.

In der U14 am Start waren Marc Leonard, Alana, Sophie und Celina. Marc Leonard toppte sechs Quali Boulder und klassierte sich als Bester des jüngeren Jahrgangs der U14 auf dem 10. Platz.

Die U14 Mädels gaben alles und hatten richtig Spass an den wie immer in Meiringen kreativ und abwechslungsreich geschraubten Bouldern. Alana schaffte mit dem 10. Platz eine Top Ten Platzierung, Celina landete mit ebenfalls 6 getoppten Quali Bouldern auf dem hervorragenden 12. Platz, Sophie kämpfte und schaffte drei Quali Tops.

Als letzte Kategorie war die U12 am Start mit Titelverteidiger Lenn, Lionel, Maxi und Maël bei den Herren und Bignia und Josianne bei den Damen. Für Maël, Maxi und Bignia war es die erste Schweizer Meisterschaft, sie konnten es kaum erwarten, bis es endlich losging. Bignia kletterte absolut souverän und schaffte mit dem 8. Rang eine Top Ten Platzierung an ihren ersten Schweizer Meisterschaften, Josianne erreichte mit Platz 12 ebenfalls eine tolle Platzierung, Gratulation!

Bei den U12 Herren legten alle eine super Quali hin, bis leider am letzten Boulder, einer Platte, die Zeit nicht mehr reichte und Lenn und Maxi das Finale knapp verpassten. Lionel aber hatte seine Chance genutzt und kletterte sensationell mit allen getoppten Quali-Bouldern ( sieben Flashs von acht Bouldern!) in den Final.

Als Zweitplatzierter der Quali Runde ging Lionel dann als Vorletzter im Final an den Start und flashte gleich den ersten Final-Boulder souverän. Am zweiten Finalboulder kam er gleich beim ersten Versuch ans Top, konnte aber leider den letzten Zug nicht stabilisieren. Der dritte Boulder erwies sich für die meisten Finalisten als Knacknuss, so dass Lionel schlussendlich auf dem 5. Rang landete.

Wir gratulieren Lionel zu dieser hervorragenden Leistung. Für alle Athetinnen und Athleten war es ein sehr spannender und lehrreicher Wettkampf. Es ist immer wieder ein Erlebnis, an der Weltcupwand klettern zu dürfen, an der am Vorabend die Besten der Welt ihr Können demonstriert haben.

Platzierungen Athletinnen und Athleten Regionalzentrum NWS:

U16: Damen: Anna-Mengia 16.Platz

Herren: Yanic 21. Platz, Maurin 28. Platz

U14: Damen: Alana 10.Platz, Celina 12.Platz, Sophie 25.Platz

Herren: Marc Leonard 10.Platz

U12: Damen: Bignia 8. Platz, Josianne 12.Platz

Herren: Lionel 5. Platz, Lenn 9. Platz, Maxi 13. Platz, Maël 23. Platz

Verletzungsbedingt konnte Loic (U14) nicht starten, wir wünschen ihm weiterhin gute Besserung.

Danke an Reinhard für die tollen Bilder, weitere Fotos wie immer auf facebook.

Im SAC -Video vom Wettkampf ist Lionel zu sehen, das Video gibt es hier.

 

 

 

Regionalzentrum Sportklettern NWS

Alana souverän auf dem 10.Rang

Regionalzentrum Sportklettern NWS

Bignia hochkonzentriert auf dem Weg zum 8.Rang

Regionalzentrum Sportklettern NWS

Josianne stark im Überhang

Regionalzentrum Sportklettern NWS

Celina hochmotiviert am Quali Boulder der U14 Damen


Regionalzentrum Sportklettern NWS

Saisonstart BSCC im Minimum Zürich

Nachdem vor 14 Tagen der Saisonauftakt der Jüngeren (U12 –U16) im Tessin stattfand, trafen sich am 30. März in der Boulderhalle Minimum in Zürich die Athletinnen und Athleten der Kategorie U18 und Damen/Herren zum ersten nationalen Bächli Swiss Climbing Cup der Saison.

Cheftrainer Mirko reiste mit Sara (Damen) und Sascha (U18) an. Tibor (U18), der seit Beginn des Jahres ebenfalls im Regionalzentrum im Kader trainiert, konnte leider verletzungsbedingt nicht starten.

Bei den U18 Herren waren insgesamt 19 Athleten am Start, bei den Damen 13 Athletinnen, darunter fast die gesamte Elite Nationalmannschaft.

Sascha konnte sich mit einer starken Qualifikation für den Final qualifizieren. Er verpasste nur knapp einen Podiumsplatz und klassierte sich auf dem hervorragenden 4. Platz.

Sara startete dieses Jahr erstmals in der Kategorie Damen, in der sich eine hochkarätige Konkurrenz mit der gesamten Elite Nationalmannschaft befindet, unter anderem die Boulder Weltmeisterin von 2016, Petra Klingler.

Sara klassierte sich in dem starken Feld auf dem 10. Rang, was in Anbetracht der extrem starken Konkurrenz eine super Leistung ist.

Souverän gewonnen haben den Wettkampf die beiden internationalen Top-Kletterer Petra Klingler bei den Damen und Sascha Lehmann bei den Herren.

Vielen Dank an Mirko für die tollen Fotos! Mehr davon wie immer auf Facebook und Instagram.

Regionalzentrum Sportklettern NWS

Regionalzentrum Sportklettern NWS

Regionalzentrum Sportklettern NWS

Regionalzentrum Sportklettern NWS


Regionalzentrum Sportklettern NWS

Saisonauftakt MYCC im Tessin

Bei frühlingshaften sonnigen 20 Grad fand am 16. März der Saisonauftakt des Mammut Youth Climbing Cups im Alphaboulder in Giubiasco statt.

Mirko und Fabian waren mit einem Grossteil der 12 Athlet/innen des Regionalkaders bereits am Vorabend angereist. Gestartet wurde in den Kategorien U12 bis U16.

Für Bignia, Maël und Maxi (alle U12) war es der erste nationale Wettkampf, ebenso wie für Maurin (U16), der seit Beginn des Jahres ebenfalls neu im Regionalkader ist.

Für die meisten Athlet/innen hiess es in diesem Jahr, in einer höheren Kategorie zu starten und dementsprechend waren alle gespannt, wie der erste Wettkampf der Saison verlaufen würde. Die pro Kategorie jeweils acht Quali Boulder waren sehr abwechslungsreich, aber auch anspruchsvoll geschraubt. Insgesamt erreichten unsere Athletinnen und Athleten sechs Top Ten Platzierungen. Lenn schaffte es in den Final und klassierte sich mit 3 von 3 Tops in einer starken Konkurrenz auf dem zweiten Platz.

Insgesamt waren 145 Athletinnen und Athleten aus der gesamten Schweiz am Start.

Hier die Rangliste unserer Athlet/innen:

U12 Herren: 2.Platz: Lenn; 9.Platz: Maxi; 10.Platz: Lionel; 18.Platz: Maël

U12 Damen:10. Platz: Josianne;13.Platz: Bignia

U14 Herren: 8.Platz: Marc Leonard

U14 Damen: 10.Platz: Alana; 19.Platz: Celina; 23.Platz: Sophie Marlen

U16 Herren: 14. Platz: Yanic; 26. Platz: Maurin

Wir freuen uns über diesen gelungenen Start in die Wettkampfsaison und blicken mit Spannung auf den ersten BSCC (U18 und Elite) am 30. März in Zürich.

Weitere Fotos wie immer auf facebook. Ein Video vom Wettkampf findet ihr (offizielles SAC Video).

Regionalzentrum Sportklettern NWS

Bignia voll motiviert in der Quali

Regionalzentrum Sportklettern NWS

Maël hochkonzentriert unterwegs zum Top

Regionalzentrum Sportklettern NWS

Maxi freut sich nach längerer Verletzungspause, endlich wieder am Start zu sein

Regionalzentrum Sportklettern NWS

Marc Leonard boulderte stark und toppte 7 von 8 Quali Bouldern


Regionalzentrum Sportklettern NWS

Settelen ist neuer Sponsor !

Settelen ist neuer Sponsor !

Wir freuen uns ausserordentlich, dass wir ab diesem Jahr die Firma Settelen mit dem Geschäftsführer Stephan Settelen als neuen Sponsor unseres Regionalzentrums gewinnen konnten.

Die Settelen AG mit Sitz in Basel erbringt erstklassige Dienstleistungen in den Bereichen Umzug, Carreisen, Autovermietung, Fahrzeugunterhalt und Fahrzeughandel. Sie wurde 1883 gegründet und seit Anbeginn familiengeführt. Aufgrund dieser langen Geschichte sind sich die Verantwortlichen ihrer gesellschaftlichen, sozialen aber auch umweltspezifischen Verantwortung bewusst.

Das Engagement von Settelen hört nicht innerhalb der eigenen vier Wände auf. Es ist Stephan Settelen ein Anliegen, vor allem Organisationen zu unterstützen, die sich um den Nachwuchs und die Jugend kümmern.

Wir sind stolz, ein so bekanntes und in der Region verwurzeltes Unternehmen als Sponsoring Partner an unserer Seite zu haben.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und ein erfolgreiches Jahr 2019!

Regionalzentrum Sportklettern NWS

Regionalzentrum Sportklettern NWS

Regionalzentrum Sportklettern NWS

Regionalzentrum Sportklettern NWS


Regionalzentrum Sportklettern NWS

Neuer Sponsor Trafina Privatbank AG

Wir freuen uns sehr, dass wir die Privatbank Trafina AG mit ihrem Geschäftsführer Jean-Nicolas Fahrenberg als Sponsor unseres Regionalzentrums zur Nachwuchsförderung gewinnen konnten.

Die Trafina Privatbank AG ist eine Basler Vermögensverwalterin mit Bankenstatus. Sie befindet sich mitten im grünen Gellertquartier, wo viele ihrer Kunden seit Generationen zuhause sind. Die Nähe zu ihnen ist der Schlüssel für individuelle Beratung in familiärer Atmosphäre.

Seit Jahren betreut die Trafina Privatbank AG vermögende Privatkunden, gemeinnützige Stiftungen, Pensionskassen und Vorsorgeeinrichtungen sowie Unternehmerfamilien und ihre Stiftungen.

Die Trafina Privatbank AG ist rechtlich selbständig und unabhängig. Sie arbeitet für die Abwicklung von Bankdienstleistungen eng mit ihrer Mehrheitsaktionärin Baumann & Cie, Banquiers zusammen.

Wir bedanken uns ganz herzlich für die Unterstützung als Sponsor und freuen uns auf ein erfolgreiches Jahr 2019!

www.trafina.ch

 

Regionalzentrum Sportklettern NWS